hero-img

Immobilienmarkt Entwicklung 2021 – USA

Rückblick 2021 – Ausblick 2022

Immobilienmarkt 2021

Gestiegene Rohstoffkosten, überdimensionale Nachfrage, zu wenig Angebot & Höchststand der Hypothekenzinsen: Willkommen auf dem aktuellen Immobilienmarkt in den USA.

 15,6% – um diesen Prozentsatz stieg – trotz allen Widrigkeiten – im Jahr 2021 die Anzahl der Neubauten oder der begonnenen Neubauten im Vergleich zum Jahr 2020. Experten gehen davon aus, dass sich dieser Aufwärtstrend auch im Jahr 2022 weiter fortsetzen wird.

Zum dritten Mal in Folge stieg im Dezember 2021 der Bau neuer Häuser weiter an, was zu einer saisonbereinigten Jahresrate von 1,70 Millionen neuer Einheiten führte, so wie das Handelsministerium bekannt gegeben hatte.

Besonders auffällig war im Jahr 2021 auch, dass die Anzahl der Anträge für Genehmigungen für Mehrfamilienhäuser im Vorjahresvergleich um 22% anstieg, während der Baubeginn von Einfamilienhäusern um 2,3% zurück gegangen war. Ökonomen weisen jedoch darauf hin, dass Mehrfamilienhäuser deutlich weniger Marktanteile ausmachen als Einfamilienhäuser.

Regional betrachtet stiegen die Baubeginne im Nordosten und Mittleren Westen um mehr als 20 % bzw. 36 %, was einen Rückgang im Süden und Westen stützte.

Paradoxon der Immobilienwünsche

Steigende Kosten & trotzdem immer mehr Neubauten – komisch oder?

Trotz immer weiter steigender Zinsen scheint der – seit Jahren starke – Wohnungsmarkt noch heißer zu werden. Der US-Hypothekenzins erreichte zuletzt seinen Höchststand seit Beginn der Pandemie und es wird erwartet, dass dieser, im Jahr 2022, noch weiter ansteigen wird. Die US-Notenbank hatte im letzten Monat zusätzlich angekündigt, dass sie ihre monatlichen Anleihekäufe – die die langfristigen Zinsen senken sollen – zurückfahren werden, um die Inflation unter Kontrolle zu bringen.

Doch trotz der Tatsache, dass es für Erstkäufer eine echte Herausforderung wird, in den Markt einzusteigen, da sowohl Zinsen als auch Preise weiter ansteigen werden, übersteigt die Nachfrage das Angebot immens!

Auf dem aktuellen Markt herrscht ein Wohnungsmangel von etwa 3 – 4 Millionen Einheiten, während die Bauherren weniger als 2 Millionen Einheiten pro Jahr liefern können.

Und genau deshalb arbeiten Diese auch so schwer daran diesen Wohnungsmangel so gut es geht zu beseitigen. Schätzungen zu Folge wird sich der Bau von Neubauten im Jahr 2022 auf circa. 1,87 Millionen Einheiten belaufen, was einen weiteren Anstieg von 9,1% zum Vorjahr darstellen würde.

Cape Coral, Florida – Ferienhäuser auf dem Vormarsch

Immobilienpreise steigen ins Unermessliche & das Angebot ist schwindend gering – auf dem Immobilienmarkt in Cape Coral, Florida zeichnet sich eine kleine Abkühlung ab.

Das Ganze gilt jedoch nicht für Ferienvillen. Der Markt für Ferienhäuser hat im Jahr 2021 einen regelrechten Boom erlebt, der sich auch im Jahr 2022 nicht verlangsamen wird.

Die Möglichkeit zum Arbeiten im Home-Office & der Wunsch zur Flucht aus den vergangenen Lockdowns begünstigten diesen Boom mit großer Wahrscheinlichkeit. Und trotz der Tatsache, dass alle so langsam wieder in die Büros der Welt zurückkehren, so wird Home-Office dennoch eine präsente, anerkannte Möglichkeit zur Arbeit bleiben. Und somit auch der Wunsch nach einem Zweitwohnsitz in der Sonne.

Doch die Preise für eine Bestandsimmobilie sind im Durchschnitt auf $359.000, also um 18% zum Vorjahr gestiegen, so dass viele Erstkäufer sich die Preise der Immobilien nicht leisten können, und der Wunsch somit wohl vorerst auch nur das bleibt, was er ist:
Ein Wunsch.
Dies führt allerdings dazu, dass eine erhöhte Nachfrage nach Mietobjekten entsteht und somit der Erwerb eines Feriendomizils die Investition schlechthin ist. Die Nachfrage regelt nun mal den Preis und bei wenig Angebot werden die Mietpreise weiter steigen, was Ferienhäuser zu einem lukrativen Geschäft macht.

Gute Aussichten also für alle Investoren einer Ferienimmobilie in Cape Coral – Florida

Werden Sie Investor & profitieren vom Immobilienmarkt

Kontakt aufnehmen

Sie Suchen eine Immobilie in Cape Coral?

Ich interessiere mich für:

Dieses Formular erfordert Google reCAPTCHA. Mit dem Laden des Formulars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen von Google reCAPTCHA.

Formular laden